Girokonto

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Girokonto

imago53392292h.jpg
04.09.2019 20:26

Bankgebühren? Rauf! Girokonten zum Teil über 30 Prozent teurer

Geld ist immer preiswerter zu haben, dafür langen Banken bei den Gebühren ordentlich zu. Besonders Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken wissen wohl nicht anders Profit zu machen und erhöhen die Preise fürs Girokonto - sogar ziemlich drastisch.

imago53392292h.jpg
21.08.2019 07:51

Hohe Bankgebühren So gelingt der Konto-Wechsel

Wer mehr als 60 Euro im Jahr für sein Konto zahlt, sollte über einen Wechsel nachdenken. Das rät die Stiftung Warentest. In ihrer aktuellen Untersuchung fiel die große Mehrheit der Kontomodelle in diese Kategorie.

imago88525844h.jpg
15.08.2019 11:47

Neue Regeln fürs Bezahlen Droht bald Chaos beim Online-Einkauf?

Das Bezahlen beim Einkaufen im Internet soll sicherer werden, aber auch aufwendiger. Nicht nur Verbraucher, auch Kreditinstitute und Online-Händler müssen sich rechtzeitig darauf einstellen. Ob das bis zum 14. September klappt, ist derzeit fraglich.

banken.JPG
31.07.2019 15:00

Große Kostenunterschiede Die günstigsten Girokonten

Persönliche Beratung in der Filiale, Online-Banking oder die Kontoführung per App – die Ansprüche der Kunden beim Girokonto sind unterschiedlich. Die gute Nachricht: Attraktive Konditionen findet man in allen Bereichen. Das zeigt eine Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität.

imago53727702h.jpg
11.06.2019 07:16

Ab September Für Bankkunden gibt es Änderungen

Bankkonten sind bisher eine geschlossene Angelegenheit. Zugriff haben nur der Kunde und die jeweilige Bank. Doch das ändert sich: Ab September können auch Dritte auf Konten zugreifen - vorausgesetzt, der Kunde lässt das zu.

imago53727702h.jpg
03.06.2019 07:17

Keine Zinsen, hohe Gebühren? Was ein Konto kosten darf

Die Niedrigzinsphase macht es Banken schwer, Geld zu verdienen. Immer weniger Geldinstitute haben deshalb kostenlose Girokonten im Programm. Und immer mehr Dienstleistungen kosten Gebühren. Was bedeutet das für Verbraucher?