Machu Picchu

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Machu Picchu

Schamanen-Ritual in Lima für ein glückliches Jahr 2012.
30.12.2011 07:47

Valentinstag wird arbeitsfrei Peru feiert für mehr Touristen

Der Tourismus ist eine wichtige Einnahmequelle für Peru - Machu Picchu ist das wichtigste Touristenziel in ganz Südamerika. Nun soll der Tourismus durch eine ungewöhnliche maßnahme weiter angekurbelt werden: der Valentinstag wird in Peru zum gesetzlichen Feiertag erklärt.

Machu Picchu ist bei Touristen sehr beliebt.
23.08.2011 13:05

Wissenschaftler sollen helfen Flechten verfärben Machu Picchu

Wissenschaftler sollen helfen, die Verfärbung der bekannten Inka-Stadt Machu Picchu durch Flechten zu stoppen. Insgesamt wurden sechs verschiedene Arten von Flechten ausgemacht. Die Lebensgemeinschaften von Pilzen und Algen lassen die Ruinenstadt dunkelgrün aussehen und sprengen die obere Schicht der uralten Gesteine ab.

Vor 100 Jahren entdeckte der US-Archäologe Bingham Machu Picchu. Noch heute ist die Inkastadt für viele ein Mythos.
02.08.2011 12:45

Inkastadt Machu Picchu Traumziel trotz Massenandrang

Wer an Peru denkt, hat gleich die berühmteste Ruinenstadt der Inka vor Augen: Machu Picchu. "Mapi", wie Perubegeisterte sagen, ist eine der größten Touristenattraktionen Südamerikas. Trotz des Ansturms ist sie eine Reise wert - und den Aufstieg

Hunderttausende Touristen besuchen die "verlorene Stadt" jährlich.
22.07.2011 08:33

"Verlorene Stadt der Inka" Machu Picchu zieht die Massen an

Vor 100 Jahren wurde die Ruinenstadt Machu Picchu in Peru entdeckt. Heute kämpft man dort mit dem Ansturm der Touristen. Archäologen warnen vor den Folgen des zunehmenden Besucherstroms. Der geplante Bau einer Autobahn zur abgelegen Inka-Stadt könnte die Gästezahl stark ansteigen lassen und irreparable Schäden an dem Weltkulturerbe verursachen.

Hunderttausende Touristen besuchen die "verlorene Stadt" jährlich.
22.07.2011 08:30

"Verlorene Stadt der Inka" Machu Picchu unter Touristenansturm

Vor 100 Jahren wurde die Ruinenstadt Machu Picchu in Peru entdeckt. Heute kämpft man dort mit dem Ansturm der Touristen. Archäologen warnen vor den Folgen des zunehmenden Stroms der Besucher. Der geplante Bau einer Autobahn zur abgelegen Inka-Stadt könnte die Gästezahl stark ansteigen lassen und irreparable Schäden an dem Weltkulturerbe verursachen.

Viel Mythen ranken sich um die Ruinenstadt der Inkas in den peruanischen Anden.
18.07.2011 09:25

"Unentdecktheit ein moderner Mythos" Machu Picchu nicht einzigartig?

Die Ruinenstadt Machu Picchu in Peru ist heute weltbekannt, im Inkareich war sie wahrscheinlich ein Ort unter vielen. Dass die Stadt jahrhundertelang unentdeckt war, hält die Inka-Expertin Karoline Noack für einen Mythos. Die lokale Bevölkerung habe sie gekannt, erklärt die Professorin für Altamerikanistik an der Universität Bonn.