Sun Microsystems

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Sun Microsystems

DAB1491-20120320.jpg2246553091195851304.jpg
21.03.2012 07:12

Sun liegt schwer im Magen Software rettet Oracle-Gewinn

Die milliardenschwere Übernahme von Sun Microsystems erweist sich für Oracle einmal mehr als Belastung: Im Geschäft mit Servern schrumpfen die Erlöse und belasten damit die Quartalsbilanz. Im ursprünglichen Kerngeschäft mit Software verdient Oracle hingegen gutes Geld und gleicht so das schwache Hardwaregeschäft aus.

OpenOffice.org hat sich als Alternative zu Microsoft Office etabliert.
18.04.2011 11:54

Freiheit für die freie Software Oracle stoppt OpenOffice

Mit Sun Microsystems hat Oracle im letzten Jahr auch Open Office übernommen - und damit bei freien Entwicklern für Ärger gesorgt. Der Konflikt gipfelte in der unabhängigen Abspaltung unter dem Namen LibreOffice. Jetzt entlässt Oracle OpenOffice in die Freiheit.

Die neue Tochter macht Ärger.
01.02.2011 07:18

Steuergelder verschwendet Oracle büßt für Sun-Sünden

US-Unternehmen dürfen von der Regierung nicht mehr Geld verlangen, als von Privatkunden. Gegen diese Regel hat der Computerhersteller Sun Microsystems verstoßen. Zahlen muss die Zeche aber Neubesitzer Oracle. Der Softwareriese einigte sich vor Gericht auf die Vergleichssumme von 46 Mio. Dollar.

Neu bei Oracle ist Ex-HP-Chef Mark Hurd.
17.09.2010 08:00

Oracle präsentiert Ex-HP-Chef Hurd SAP und das Oracle-Ergebnis

Oracle gibt seine Quartalszahlen bekannt und keinen interessiert's? Der Grund: Konzerngründer Larry Ellison stellt auch den neuen Co-Präsidenten Mark Hurd vor, Ex-Chef von Hewlett-Packard, dort gestolpert über eine Liaison und angeblich falsche Abrechnungen. Der jüngste Coup des SAP-Konkurrenten nach dem Kauf von Sun Microsystems.

IBM-Boss Palmisano hat in den kommenden fünf Jahren Großes vor.
13.05.2010 08:17

"Big Blue" vor Kaufrausch IBM lässt's krachen

Bei IBM sitzt das Geld locker. Nachdem der US-Hightech-Riese bei Sun Microsystems nicht zum Zug gekommen ist, will Konzernchef Palmisano nun wieder Geld in die Hand nehmen. Und das nicht zu knapp.

Oracle-Boss Larry Ellison hat die Sun-Übernahme gestemmt.
28.01.2010 07:02

Oracle übernimmt Sun ist Geschichte

Sun Microsystems hört auf, als eigenständiges Unternehmen zu existieren. Der Software-Konzern Oracle schließt die Sun-Übernahme ab. Die Notierung von Sun an der Börse endet.

21.01.2010 13:08

Grünes Licht aus Brüssel Oracle bekommt Sun Micro

Die Europäische Kommission genehmigt die Übernahme des US-Softwarekonzerns Sun Microsystems durch den Wettbewerber Oracle. Wie die EU-Kommission mitteilt, beeinträchtigt die Transaktion den Wettbewerb im europäischen Wirtschaftsraum bzw. ein wesentlichen Teil davon nicht.

Firmensitz von Sun Microsystems in Fremont (Kalifornien).
14.07.2009 17:58

Tief in der Verlustzone Sun Microsystems steckt fest

Der US-Serverhersteller Sun Microsystems kommt nicht aus den roten Zahlen heraus. Mit seiner Prognose für das abgelaufene Quartal schürte der Konzern Bedenken, dass es für den Softwarekonzern Oracle schwer wird, sein Übernahmeziel wieder in die Gewinnzone zu bringen.

20.04.2009 17:39

Wenn IBM nicht will… Oracle schnappt sich Sun

Nach dem Platzen der Fusionsgespräche zwischen IBM und Sun Microsystems schnappt nun überraschend Oracle zu und schluckt den Serverhersteller für rund 7,4 Mrd. Dollar. Oracle-Anleger reagierten angesichts der schwachen Sun-Geschäftszahlen alles andere als euphorisch.

06.04.2009 10:32

Milliardendeal geplatzt Sun lässt IBM stehen

Die Übernahme des Server-Herstellers Sun Microsystems durch den US-Technologieriesen IBM ist offenbar geplatzt. Die Unternehmen haben ihre Gespräche nach übereinstimmenden Berichten mehrerer US-Quellen abgebrochen. Sun war demnach unzufrieden mit dem Angebot von IMB, das der Konzern immer weiter zu drücken versuchte.

05.04.2009 11:01

Übernahme von Sun IBM drückt Preis

Der Technologieriese IBM drückt Kreisen zufolge erneut den Preis für den Server-Hersteller Sun Microsystems. Statt zuletzt genannten 9,55 US-Dollar je Aktie will "Big Blue" offenbar nur noch 9,50 Dollar zahlen, sagt eine mit der Sache vertraute Person. Die Verhandlungen seien jedoch noch nicht abgeschlossen.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 4