Wirtschaft

Trotz Erlös- und Gewinnwachstums Cisco-Aktien taumeln nach Quartalszahlen

RTX1BIZO.jpg

Die Geschäfte laufen - rückblickend - gut.

(Foto: REUTERS)

Der Gewinn legt zu, der Umsatz auch, aber der Aktienkurs bröckelt deutlich: Das ist die nachbörsliche Gemengelage des Netzwerkausrüsters Cisco. Der Ausblick konnte nicht vollends überzeugen.

Der Netzwerk-Spezialist Cisco hat auch im dritten Geschäftsquartal den Umsatz gesteigert. Die Erlöse seien um 4 Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 12,5 Milliarden Dollar geklettert, teilte das Unternehmen mit. Der Gewinn legte unter dem Strich um 7 Prozent auf 2,7 Milliarden Dollar zu. Beides lag leicht über den Erwartungen von Experten.

Cisco Systems
Cisco Systems 42,47

Der Aktienkurs von Cisco geriet im nachbörslichen Handel dennoch kräftig unter Druck, zuletzt lag das Minus bei mehr als 4 Prozent. Experten zufolge hatten sich Börsianer bei der Prognose des Unternehmens mehr Optimismus gewünscht.

Cisco rechnet beim Umsatz im laufenden Quartal mit 12,6 bis 12,9 Milliarden Dollar und beim Gewinn je Aktie (EPS) mit 68 bis 70 Cent. Ähnliches wird vom Markt aber bisher schon erwartet.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa