Wirtschaft

Long-Hebel mit hohen Chancen Erholung bei Fresenius?

Fresenius_1.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Wenn sich der Kurs der Fresenius-Aktie in den nächsten Wochen vom Kursrutsch der vergangenen Monate erholen kann, dann werden Long-Hebelprodukte hohe Erträge ermöglichen.

Mit einem Kursanstieg von bis zu 1,22 Prozent führte die Aktie des weltweit tätigen Gesundheitskonzerns Fresenius (ISIN: DE0005785604) im frühen Handel des 21.12.17 die Gewinnerliste der DAX-Werte an. Seitdem die Aktie Ende Juni 2017 noch oberhalb von 80 Euro einen Höchststand verzeichnen konnte, reduzierte sich der Aktienkurs in den darauf folgenden Monaten nahezu auf die Marke von 60 Euro, die sich bislang als gute Unterstützung erwies.

Für Anleger mit der Marktmeinung, dass sich die Fresenius-Aktie, die von Warburg Research mit einem Kursziel von 80 Euro zum Kauf empfohlen wurde, in den nächsten Wochen zumindest wieder auf 68 Euro erholen wird, könnte eine Investition in Long-Hebelprodukte interessant sein.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 65 Euro

Der UBS-Call-Optionsschein auf die Fresenius-Aktie mit Basispreis bei 65 Euro, Bewertungstag 12.3.18, BV 0,1, ISIN: CH0396371590, wurde beim Aktienkurs von 64,97 Euro mit 0,24 – 0,25 Euro gehandelt.

FMC
FMC 70,10

Gelingt der Fresenius-Aktie in spätestens einem Monat die Erholung auf 68 Euro, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,38 Euro (+52 Prozent) steigern.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 62,06 Euro

Der Morgan Stanley-Open End Turbo-Call auf die Fresenius-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 62,06, BV 0,1, ISIN: DE000MF34CV0, wurde beim Aktienkurs von 64,97 Euro mit 0,31 – 0,32 Euro taxiert. Bei einem Kursanstieg der Fresenius-Aktie auf 68 Euro wird sich der innere Wert des Turbo-Calls – sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter fällt – auf 0,59 Euro (+85 Prozent) erhöhen.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 60,7199 Euro

Der etwas höher gepufferte SG-Open End Turbo-Call auf die Fresenius-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 60,7199 Euro, BV 0,1, ISIN: DE000SC77XT3, wurde beim Aktienkurs von 64,97 Euro mit 0,45 – 0,46 Euro quotiert.

Wenn sich der Kurs der Fresenius-Aktie in den nächsten Wochen auf 68 Euro erhöht, dann wird der innere Wert des Turbo-Calls auf 0,72 Euro (+57 Prozent) steigern.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Fresenius-Aktien oder von Hebelprodukten auf Fresenius-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: n-tv.de, Walter Kozubek, Zertifikate-Report