Wirtschaft

Long-Hebel für Mutige Fresenius nach dem Absturz

Fresenius_1.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Wenn die Fresenius-Aktie nach dem massiven Preisverfall der Vorwoche zumindest einen kleinen Teil der erlittenen Verluste aufzuholen kann, dann wird sich eine kleine Investition in Long-Hebelprodukte bezahlt machen.

In der vergangenen Woche brach der Aktienkurs des weltweit tätige Gesundheitskonzern Fresenius wegen einer neuerlichen Gewinnwarnung um mehr als 20 Prozent ein. Obwohl Experten die Kursziele trotz Beibehaltung von Kauf- und Halte-Empfehlungen deutlich reduzierten, liegen auch die verminderten Kursziele noch weit oberhalb des aktuellen Kursniveaus.

Risikobereite Anleger, die der Fresenius-Aktie nach dem massiven Preisverfall der Vorwoche zutrauen, zumindest einen kleinen Teil der erlittenen Verluste aufzuholen, könnten eine kleine Investition in Long-Hebelprodukte in Erwägung ziehen.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 40 Euro

Der DZ Bank-Call-Optionsschein auf die Fresenius-Aktie mit Basispreis bei 40 Euro, Bewertungstag 12.12.17, BV 0,1, ISIN: DE000DDQ78X7, wurde beim Aktienkurs von 40,27 Euro mit 0,28 – 0,29 Euro gehandelt.

Fresenius SE
Fresenius SE 44,34

Gelingt der Fresenius-Aktie in spätestens einem Monat eine Erholung auf 43 Euro, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,38 Euro (+31 Prozent) steigern.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 37,262868 Euro

Der HVB-Open End Turbo-Call auf die Fresenius-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 37,262868, BV 0,1, ISIN: DE000HY44AN1, wurde beim Aktienkurs von 40,27 Euro mit 0,31 – 0,32 Euro taxiert.

Bei einem Kursanstieg der Fresenius-Aktie auf 43 Euro wird sich der innere Wert des Turbo-Calls – sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter fällt – auf 0,57 Euro (+78 Prozent) erhöhen.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 36,07 Euro

Der etwas höher gepufferte Morgan Stanley-Open End Turbo-Call auf die Fresenius-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 36,07 Euro, BV 0,1, ISIN: DE000MF85D79, wurde beim Aktienkurs von 40,27 Euro mit 0,44 – 0,45 Euro quotiert.

Wenn sich der Kurs der Fresenius-Aktie in absehbarer Zeit auf 43 Euro erhöht, dann wird der innere Wert des Turbo-Calls auf 0,69 Euro (+53 Prozent) steigern.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Fresenius-Aktien oder von Hebelprodukten auf Fresenius-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: n-tv.de, Walter Kozubek, Zertifikate-Report