Wirtschaft

Vor Weihnachten passiert nichts Kaufhof-Verkauf dauert noch

Metro nimmt sich mit dem Verkauf seiner Warenhauskette etwas Zeit. Laut Vorstandschef Cordes gibt es mehrere Interessenten.

17999488 (1).jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Die zum Kauf stehende Warenhauskette Kaufhof wird nach Einschätzung des scheidenden Metro-Chefs Eckhard Cordes voraussichtlich nicht mehr in diesem Jahr den Besitzer wechseln. "Wir sind dabei, die Angebote zu prüfen. Wir sitzen aber noch nicht am Verhandlungstisch", sagte der Manager.

Für Kaufhof gibt es nach Cordes' Darstellung mehr als die beiden bekannten Interessenten, die österreichische Immobilienholding Signa und den Karstadt-Eigentümer Nicolas Berggruen.

"Es sind noch nicht alle Namen in der Öffentlichkeit bekannt", sagte der Vorstandschef des Handelskonzerns weiter.

Quelle: ntv.de, dpa