Wirtschaft

Musk hält sein Versprechen Tesla überrascht mit schwarzen Zahlen

Das erste halbe Jahr kam Tesla nicht aus den roten Zahlen heraus und Analysten hatten auch fürs dritte Quartal Verluste vorausgesagt. Nun belehrt sie der Elektroautobauer Tesla eines Besseren.

Der US-Elektroautobauer Tesla hat das dritte Quartal überraschend mit Gewinn abgeschlossen. Unterm Strich verdiente Tesla 143 Millionen Dollar (128 Mio Euro), wie die Firma nach US-Börsenschluss mitteilte. Damit konnte Tesla-Chef Elon Musk sein Versprechen schwarzer Zahlen doch noch erfüllen, was ihm Analysten angesichts der hohen Expansionskosten nicht zugetraut hatten.

Tesla Motors (USD)
Tesla Motors (USD) 623,31

Das Ergebnis fiel letztlich zwar positiv aus, liegt aber dennoch 54 Prozent niedriger als noch vor einem Jahr. Anleger reagierten trotzdem begeistert und ließen die Aktie nachbörslich um mehr als zehn Prozent steigen. Dabei gingen Teslas Erlöse stark zurück. Der Umsatz fiel trotz eines Rekords von 97.000 ausgelieferten Autos um acht Prozent auf 6,3 Milliarden Dollar und lag damit etwas unter den Erwartungen. Der Anteil der höherpreisigen Fahrzeuge Model S und Model X ging zurück, das günstigere Model 3 legte im Gegenzug zu.

Musk zeigte sich im Brief an die Aktionäre "höchst zuversichtlich", dass Tesla 2019 mehr als 360.000 Fahrzeuge an die Kundschaft bringt. Das Jahresziel des Herstellers liegt bei 360.000 bis 400.000 Fahrzeugen. Zuletzt hatte Musk angekündigt, im vierten Quartal wieder profitabel werden zu wollen. Allerdings hieß es zeitgleich, dass der Ausbau der Produktionskapazität und der Modellpalette weiter über dem Ergebnis stehen würde. Im Quartalsbericht hieß es nun, dass sowohl die "Gigafactory" in China als auch das neue Fahrzeug, das Model Y, "vor dem Zeitplan" lägen.

Quelle: ntv.de, ino/DJ/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.