Börse

Der Börsen-Tag Arbeitsmarkt bremst Wall Street aus

Enttäuschende US-Arbeitsmarktdaten und anziehende Anleihe-Renditen nehmen den US-Aktienmärkten den Wind aus den Segeln. Der US-Standardwerteindex Dow Jones hält kurz nach Eröffnung zwar 0,3 Prozent im Plus. Der breit gefasste S&P 500 und der technologielastige Nasdaq geben aber bis zu 0,5 Prozent nach.

Der privaten Arbeitsagentur ADP zufolge wurden im Februar in der US-Privatwirtschaft 117.000 Stellen geschaffen. Experten hatten mit einem Plus von 177.000 gerechnet. Der Weg zur Erholung der Wirtschaft von den Coronavirus-Folgen sei mit Hindernissen gespickt, sagte Scott Brown, Chef-Volkswirt des Vermögensberaters Raymond James. Daher schwankten sowohl die Anlegerstimmung als auch die Kurse. Die Fortschritte bei den Corona-Massenimpfungen sorgten aber für grundlegenden Optimismus.

Zu den Verlierern am US-Aktienmarkt gehörte Wendy's mit einem Kursminus von 5,4 Prozent. Das Quartalsergebnis der Schnellrestaurant-Kette habe die Erwartungen verfehlt, kommentierte Analyst Andrew Charles vom Vermögensverwalter Cowen. Gleiches gelte für die Geschäftsziele für 2021.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.