Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Aareal-Bank-Aktie gehört zu größten Krisenverlierern

Aareal Bank
Aareal Bank 21,44

Die Corona-Krise hat den Immobilienfinanzierer Aareal Bank im ersten Quartal etwas härter getroffen als von Experten befürchtet. Das Betriebsergebnis sei im Vergleich zum Vorjahr um rund 82 Prozent auf 11 Millionen Euro gefallen, teilte das Geldinstitut damit. Experten hatten mit einem Gewinnrückgang auf 15 Millionen Euro gerechnet. Grund für das deutlich niedrigere operative Ergebnis ist eine von 5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 58 Millionen Euro aufgestockte Risikovorsorge.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Aareal Bank derzeit mit einem deutlich positiven Betriebsergebnis. Die im MDax notierte Aareal-Aktie hat in den vergangenen Wochen stark unter dem Corona-Crash gelitten. Mit einem Minus von mehr als 50 Prozent gehört sie zu den größten Verlierern unter den Standardwerten in den vergangenen Wochen. Am Vormittag gewann das Papier 2,5 Prozent.

Quelle: ntv.de