Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Angst vor neuer Eurokrise ergreift die Märkte

Dax
Dax 12.743,82

Nach den Kursgewinnen zum Wochenstart hat der Dax wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Der Leitindex eröffnete den Handel 0,9 Prozent schwächer bei 12.299 Punkten. Einer der Gründe für die Zurückhaltung der Investoren war laut Börsianern die Sorge vor einer neuen Schuldenkrise in der Euro-Zone. Außerdem rückte der noch nicht gelöste Zollkonflikt zwischen den USA und China wieder in den Vordergrund.

"Neben dem Thema Handelsstreit beschäftigt auch das Krisenthema Italien die Anleger", sagte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Brokerhaus AxiTrader. "Das Land befindet sich auf Konfrontationskurs zur Europäischen Union und es werden unangenehme Erinnerungen an die Schuldenkrise 2011 wach."

Der MDax steht 0,62 Prozent im Minus bei 26.013,84 Punkten. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 geht es knapp ein Prozent nach unten.

Größter Verlierer im Dax waren Siemens-Aktien mit einem Kursrückgang von 2,3 Prozent. Analysten von HSBC stuften die Titel auf "hold" von "buy" zurück und senkten das Kursziel.

 

Quelle: n-tv.de