Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Audi tiefrot - und mit ehrgeizigem Ziel

35fc821185a30f6db68266100fb6afff.jpg

(Foto: dpa)

Corona hat auch Audi kräftig geschlaucht: Die lange Schließung der Autowerke und Autohändler und der Einbruch der Kundennachfrage haben den Ingolstädter Autobauer tief in die roten Zahlen rutschen lassen. Die VW-Tochter verkaufte im ersten Halbjahr weltweit 22 Prozent weniger Autos, der Umsatz fiel um 29 Prozent auf nur noch 20,5 Milliarden Euro, der operative Verlust betrug 750 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr des Vorjahres hatte Audi noch 2,3 Milliarden Euro zum Betriebsgewinn des Volkswagen-Konzerns beigesteuert.

Audi will den operativen Verlust bis zum Jahresende mehr als ausgleichen. Der Finanzchef Arno Antlitz rechnet zwar weiter mit einer "extrem herausfordernden" zweiten Jahreshälfte, will bei deutlich sinkenden Absatz- und Umsatzzahlen aber im Gesamtjahr einen klar positiven operativen Gewinn ausweisen.

Quelle: ntv.de