Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Börsen finden keinen Halt

Immer noch ist kein Licht im Tunnel zu erkennen: Auch heute hat der Dax zum Sprung ins Plus angesetzt und ist im Minus gelandet. Die bisher verkündeten Hilfspakete der Regierungen und Zentralbanken weltweit reichen nicht aus, um den Anlegern die Angst vor einer handfesten globalen Wirtschafts- und Finanzkrise zu nehmen.

imago96989857h.jpg

Das "furchtlose Mädchen" an der Wall Street: für die Börsianer derzeit offenbar keine Inspiration.

(Foto: imago images/ZUMA Press)

"Wie schon in den vergangenen Tagen scheinen Bewegungen nach oben momentan eher zum Positionsabbau genutzt zu werden", sagt Thomas Metzger, Head of Asset Management beim Bankhaus Bauer, ntv.de. "So konnte der Markt nach der heute Morgen verkündeten Zinssenkung der britischen Notenbank zwar zu einer Erholung ansetzen, diese ist aber schon wieder verpufft."

Der Dax schließt 0,4 Prozent tiefer bei 10.438,68 Punkten, so niedrig stand der Index seit fast einem Jahr nicht mehr. Noch ärger erwischt es die mittelgroßen Werte im MDax der 1,2 Prozent nachgibt.

Absturzmäßig geht es derweil an den US-Börsen bergab. Der Dow Jones liegt am Nachmittag fast fünf Prozent im Minus.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen