Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag China-Börsen legen zu - Kursanstieg bei Evergrande beruhigt

8902b17060335ff33087932dc15a6838.jpg

(Foto: REUTERS)

Ein Kursanstieg beim chinesischen Krisenkonzern Evergrande hat wieder für Zuversicht an den asiatischen Börsen gesorgt. Die Börse in Shanghai lag 0,4 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzhen gewann 0,6 Prozent, der Hang-Seng-Index in Hongkong legte ein Prozent zu. Die Börse in Tokio blieb wegen eines Feiertags in Japan geschlossen.

 Der oberste Aufseher von Evergrande versuchte die strapazierten Anlegernerven zu beruhigen und appellierte intern an das Management, Vermögensverwaltungsprodukte an die Investoren auszuzahlen und die Bereitstellung der von ihm entwickelten Immobilien sicherzustellen. Die Aktien von China Evergrande verteuerten sich um rund 19 Prozent. Zeitweise legten die Titel mehr als 32 Prozent zu und steuerten damit auf ihren größten Anstieg seit dem Börsenlisting 2009 zu. Auch andere Immobilienwerte zogen an.

Ausgestanden ist die Evergrande-Krise aber noch nicht. Im Tagesverlauf wird eine 83,5 Millionen US-Dollar schwere Zinszahlung eines Dollar-Bonds fällig. Bislang ist unklar, ob der mit insgesamt 305 Milliarden Dollar verschuldete Konzern die Anleihe bedienen kann.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.