Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Dax hat leichten Corona-Husten - Gold ist gefragt

Am späten Vormittag haben die Börsianer wieder kalte Füße bekommen. Es ist wohl die Furcht vor einer zweiten Corona-Infektionswelle, die der Erholung der europäischen Börsen ein vorläufiges Ende bereitet hat. In Frankfurt rutschte der Dax ins Minus - er verlor 0,5 Prozent auf 10.852 Punkte. Der EuroStoxx50 gab ebenfalls 0,5 Prozent auf 2894 Stellen ab.

Sorgen bereiteten Börsianern die wieder erhöhte Ansteckungsrate in Deutschland und die wieder steigenden Infektionszahlen in Südkorea. "Statt neuer Lockerungen könnten erneute Restriktionen folgen", warnte ein Analyst. Dies trieb einige Investoren in den "sicheren Hafen" Gold. Die "Antikrisen-Währung" verteuerte sich um 0,4 Prozent auf 1707,19 US-Dollar je Feinunze (31,1 Gramm).

Quelle: ntv.de