Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Deutsche Exporte wachsen trotz Handelsstreit und Brexit

b2ed019fb5db6ca16c955322d37afeff.jpg

(Foto: imago images / photothek)

Die deutsche Wirtschaft hat ihre Ausfuhren im Juli trotz der Handelsstreitigkeiten und der Brexit-Wirren gesteigert. Die Exporteure verkauften kalender- und saisonbereinigt 0,7 Prozent mehr im Ausland als im Vormonat, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte. Ökonomen hatten dagegen ein Minus von 0,6 Prozent erwartet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat lagen die Exporte um 3,8 Prozent höher.

Die Importe fielen im Juli um 1,5 Prozent gegenüber dem Vormonat. Auf Jahressicht ergab sich ein Rückgang von 0,9 Prozent. Steigende Exporte und sinkende Importe führten in Resultat zu einem höheren Außenhandelsüberschuss von 20,2 Milliarden Euro. Ökonomen hatten nur mit einem Aktivsaldo von 17,2 Milliarden Euro gerechnet.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Quelle: n-tv.de