Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Einigung bei Daimler - kein Stellenabbau, dafür andere Kröten

2020-07-03T000000Z_1435986647_RC2SLH9B5TXW_RTRMADP_3_DAIMLER-RESTRUCTURING.JPG

(Foto: REUTERS)

Leichtes Aufatmen bei Daimler: Beim Stuttgarter Autobauer gibt es vorerst keinen Stellenabbau in Deutschland. Stattdessen kürzt der Dax-Konzern für ein Jahr Arbeitszeit und Gehalt Tausender Beschäftigter. Um die Lohnkosten zu senken, arbeiten die Mitarbeiter in der Verwaltung und in "produktionsnahen Bereichen" ab Oktober bis einschließlich September 2021 durchschnittlich zwei Stunden pro Woche weniger und bekommen entsprechend weniger Lohn, wie Daimler mitteilte.

Konzernleitung und Betriebsrat einigten sich demnach auf neue "Eckpunkte zur Personalkostensenkung" und wollen Daimler damit in der Corona-Krise entlasten. Die Einigung sieht nach Konzernangaben auch vor, dass kein Mitarbeiter in Deutschland für das Geschäftsjahr 2020 eine Ergebnisbeteiligung erhält.

Quelle: ntv.de