Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Eurozone erwägt Regulierung von Krypto-Währung

Nach dem Handelsverbot für Krypto-Börsen in China wird der Europäischen Zentralbank (EZB) zufolge auch in der Eurozone über eine härtere Gangart im Umgang mit Bitcoin & Co. nachgedacht. Laut EZB-Ratsmitglied Ewald Nowotny diskutieren Gesetzgeber und Zentralbanken derzeit über eine Regulierung von Krypto-Währungen.

China habe Cybergeld-Börsen einen Riegel vorgeschoben, weil die Pekinger Führung sie für betrügerisch halte, führte der österreichische Notenbankchef auf einer Konferenz in Florenz aus. Chinesische Behörden wollten mit dem Verbot die finanziellen Risiken eindämmen, die der hochspekulative und zuletzt rasant gewachsene Markt mit sich bringt.

Quelle: n-tv.de