Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Gazprom erleidet Milliardenverlust

Der russische Gaskonzern Gazprom hat im dritten Quartal einen Milliardenverlust eingefahren. Unter dem Strich stehe ein Fehlbetrag von rund 251 Milliarden Rubel (umgerechnet 2,75 Milliarden Euro), teilte das Unternehmen, einer der wichtigsten Gaslieferanten Deutschlands, mit.

Im Vorjahreszeitraum hatte der vom russischen Staat kontrollierte Konzern noch einen Gewinn von 212 Milliarden Rubel erzielt. Als wesentlichen Grund für den Einbruch verwies Gazprom auf den schwachen Rubel, der im Zuge der Corona-Krise unter Druck geraten ist. Gleiches gelte für die Exportpreise und den auf ausländische Währungen laufenden Schuldendienst.

Gazprom
Gazprom 5,37

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.