Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Im Opel-Werk Eisenach rollt nun der Grandland vom Band

Bleiben wir kurz bei den Autobauern:

Der Umbau im Opel-Werk in Eisenach ist abgeschlossen. Das jahrzehntelang auf Kleinwagen spezialisierte Werk produziert ab sofort den Stadtgeländewagen Grandland. Der SUV wurde bisher in Frankreich gebaut. Seit heute rollt er in Thüringen vom Montageband.

Eisenach ist das erste deutsche Opel-Werk, das Autos auf der Plattform des Mutterkonzerns PSA baut. Anfang 2020 folge eine Hybrid-Variante des Grandland, der auch auf dem russischen Markt verkauft werden soll, kündigte Opel-Chef Michael Lohscheller an. "Die Elektrifizierung der Opel-Modelle beginnt in Eisenach."

Das Werk mit derzeit 1400 Beschäftigten hatte bis zur Investitionsentscheidung für den Grandland im vergangenen Jahr auf der Kippe gestanden.

Quelle: n-tv.de