Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Maschinenbauer leiden - "Personalabbau wird unumgänglich"

130664478.jpg

(Foto: picture alliance/dpa)

Die Corona-Pandemie zieht auch Deutschlands Maschinenbauer in arge Mitleidenschaft. Einer Umfrage des Branchenverbandes VDMA zufolge litten 98 Prozent der Firmen unter den Folgen der Krise. Mehr als 40 Prozent hätten mit gravierenden Auftragseinbußen und Stornierungen zu tun.

  • "Die Nachfrageseite ist weiterhin sehr angespannt", sagte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers.
  • Dies schlage sich auch beim Personal nieder: "Für immer mehr Unternehmen wird der Personalabbau von Teilen der Stammbelegschaft unumgänglich."

Doch zugleich zeichnet sich der Umfrage zufolge eine Entspannung bei den Lieferketten ab. Mehr als 80 Prozent der Firmen berichteten, dass es keine oder nur geringe Störungen gebe. Auch die Liquidität bei den Firmen sei weiterhin gut und habe sich seit Ende März nur unwesentlich verändert.

  • "Die Mehrzahl der Unternehmen konnte in den letzten Jahren Reserven bilden. Das zahlt sich jetzt aus", sagte Wiechers.

Quelle: ntv.de