Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Nordseeöl nähert sich der 80-Dollar-Marke

19585438.jpg

Deutschlands größtes Ölfeld: Die Bohr- und Förderinsel "Mittelplate" im Wattenmeer in der Elbmündung nordöstlich von Cuxhaven.

(Foto: picture alliance / dpa)

Die Ölpreise ziehen nach dem starken Anstieg am Vortag weiter leicht an.

  • Am Morgen kostet ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 79,10 Dollar. Das sind sieben Cent mehr als am Vortag.
  • Der Preis für US-Rohöl der Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Oktober-Lieferung steigt leicht um 13 Cent auf 69,98 Dollar.
  • Am Vortag hatten die Rohölpreise kräftig zugelegt. Auslöser waren Berichte, denen zufolge sich der Ölriese Saudi-Arabien auf einen Brent-Ölpreis von mehr als 80 Dollar einstellt.

Die Berichte ließen frühere Bekundungen Saudi-Arabiens fragwürdig erscheinen, Angebotsausfälle auf Seiten des Iran aufgrund der neuen US-Sanktionen auszugleichen, hieß es aus dem Handel. Das bereits rückläufige Ölangebot Irans gilt als eines der größten Angebotsrisiken am Erdölmarkt.

Quelle: n-tv.de