Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag SocGen: Dax fällt 2020 unter 10.000 Punkte

Dax
Dax 12.468,01

Die französische Großbank Société Générale hält an ihrem bärischen Szenario für europäische Aktien fest. Mit Blick auf den Dax sehen ihre Analysten deutliches Abwärtspotenzial von den aktuellen Kursen: Im vierten Quartal soll der Index im Tief auf 11.250 und im ersten Quartal 2020 dann auf 9600 Punkte fallen.

Neben den politischen Risiken bemängeln die Analysten vor allem die schwachen Gewinnaussichten für Europas Unternehmen. Für das laufende Jahr werde ein Gewinnwachstum von nur 1 Prozent gegenüber dem Vorjahr erwartet. Dem stünden allerdings noch Gewinnerwartungen von 10 Prozent für das kommende Jahr entgegen, was eindeutig zu hoch sei und Korrekturbedarf bedinge.

Wie sieht es mit dem Dax derzeit aus? Er hat am frühen Nachmittag den Gang in den positiven Bereich angetreten - plus 0,2 Prozent auf 12.253 Stellen. Im Handel wurde in dieser Hinsicht auf vermeintliche Aussagen des chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang verwiesen. Dieser habe an die USA und China für eine Lösung im Handelsstreit appelliert. Im Handel werde den Aussagen keine große Bedeutung zugemessen, aber die Hoffnung sterbe zuletzt, so ein Teilnehmer.

Quelle: n-tv.de