Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Texas Instruments kämpft gegen Chipmarkt-Schwäche an

Keine guten Nachrichten gab es nach dem Ertönen der Schlussglocke an der Wall Street. Der Chiphersteller Texas Instruments bekommt nämlich die Schwäche des Chipmarktes zu spüren. Erstmals seit März 2016 verzeichnete der US-Konzern wieder einen Umsatzrückgang – stärker als von Analysten erwartet. Die Einnahmen fielen im vierten Quartal zum Vorjahreszeitraum um 0,9 Prozent auf 3,72 Milliarden US-Dollar.

Für das erste Quartal kündigte der US-Konzern einen weiteren Umsatzrückgang an. Auch die Einnahmen sollen fallen.

Quelle: n-tv.de