Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Türkische Lira stürzt ab - Notenbank muss eingreifen

US-Dollar / Türkische Lira
US-Dollar / Türkische Lira 5,92

Die türkische Lira macht wieder mit einer Abwärtsbewegung auf sich aufmerksam: Diesmal ruft der Kursrückgang sogar die Notenbank des Landes auf den Plan. Die Währungshüter setzen das wöchentliche Refinanzierungsgeschäft aus, um damit ihre Geldpolitik zu straffen und die Lira zu stützen.

Die türkische Währung gibt zuvor deutlich nach und markiert zum Dollar mit 6,24 Lira ein Acht-Monats-Tief. Auslöser ist die Wiederholung der Bürgermeisterwahl in Istanbul. Investoren befürchten, dass auf das Land Monate der Unsicherheit bis zum Urnengang am 23. Juni zukommen.

Das Aussetzen von Refinanzierungsgeschäften ist eine Möglichkeit für Notenbanken, der Währung unter die Arme zu greifen. Das sei aber nur eine Notfallmaßnahme, sagte Tim Ash, Schwellenländer-Stratege beim Vermögensverwalter BlueBay. "Das wirkliche Problem ist die fehlende Glaubwürdigkeit der Wirtschaftspolitik."

Quelle: n-tv.de