Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Unicredit: Euro dürfte weiter zur Schwäche neigen

Euro-Münzen auf Euro-Banknoten. Foto: Daniel Reinhardt/Archivbild

(Foto: Daniel Reinhardt/dpa)

Der Euro hat sich bislang mit 1,1140 US-Dollar kaum bewegt. Damit wurde die Gemeinschaftswährung weiterhin dicht am Jahrestief gehandelt. Damit der Euro unter die Marke von 1,11 Dollar rutsche, müsste sich das Sentiment laut Unicredit aber deutlich eintrüben. Die Marke sei bereits in der vergangenen Woche getestet worden, habe aber gehalten.

Der Wechselkurs dürfte wegen fehlender Veröffentlichungen wichtiger Wirtschaftsdaten kurzfristig sentimentgetrieben bleiben. Grundsätzlich spreche aber nicht viel für den Euro, urteilen die Devisenanalysten der Unicredit. Dieser dürfte weiterhin zur Schwäche neigen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.