Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Unmut in China: Große Politik holt Walmart ein

Der weltgrößte Einzelhändler Walmart hat am Wochenende in den sozialen Medien Chinas für Unmut gesorgt, nachdem Internetnutzer darauf hinwiesen, dass der US-Konzern in seinen chinesischen Walmart- und Sam's-Club-Filialen keine Produkte aus der Region Xinjiang mehr vorrätig hat. Einige gaben an, sie hätten ihre Mitgliedschaft im Sam's Club gekündigt, und Social-Media-Accounts, die mit der in China allmächtigen Kommunistischen Partei verbunden sind, kritisierten das Unternehmen.

Die nordwestchinesische Region Xinjiang, in der überwiegend muslimische Minderheiten (Uiguren) leben, ist zu einem geopolitischen Brennpunkt geworden - und zu einem ethischen Dilemma für multinationale US-Konzerne, die in China Geschäfte machen.

Walmart
Walmart 114,88

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen