Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Währungsmanipulation beim Schweizer Franken?

55025843.jpg

Der Schweizer Franken notierte zuletzt auf dem höchstem Stand seit Sommer 2017.

(Foto: picture alliance / dpa)

Der Schweizer Franken hat zuletzt massiv aufgewertet. Am Dienstag notierte er gegenüber dem Euro auf dem höchsten Stand seit Frühjahr 2017. Mit diesem Höhenflug ist vorerst Schluss.

Der Dollarkurs rutschte von rund 0,9710 Franken auf das aktuelle Niveau von 0,9673, der Euro von 1,0810 auf 1,0767 Franken.

Laut Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank reagiert der Devisenmarkt damit auf die Meldung, dass die USA die Schweiz erneut auf die Beobachtungsliste jener Länder gesetzt haben, die der Währungsmanipulation verdächtigt werden.

Nicht zu Unrecht, findet Leuchtmann, denn wer wisse schon, welches Land der "US-präsidiale Furor als nächstes treffen wird - jetzt, da China erstmal aus der Schusslinie zu sein scheint".

Das schweizerische Staatssekretariat für internationale Finanzfragen SIF hat Berichten zufolge der Manipulation im Schweizer Franken widersprochen.

Quelle: ntv.de