Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Wahl-Annulierung: Türkische Lira trudelt weiter

107892793.jpg

Lira auf Achtmonats-Tief: Notenbank greift ein.

(Foto: picture alliance/dpa)

An Krisenherden mangelt es wahrhaftig nicht:

Türkische Lira / US-Dollar
Türkische Lira / US-Dollar ,17

In der Türkei stehen nach der Annullierung der Istanbul-Wahl sowohl die türkische Lira, als auch der Aktienmarkt stark unter Druck. Am Vortag fiel die türkische Währung auf ein Acht-Monats-Tief. Die Notenbank entschied daraufhin, frisches Geld nur noch über Nacht zu vergeben. Die Lira-Talfahrt verlangsamte sich danach zumindest etwas.

Am Freitagnachmittag notierte sie bei 6,07 Lira pro Dollar. Zu Handelsbeginn lag der Umrechnungskurs allerdings noch bei 6,12 Lira pro Dollar.

Analysten bleiben skeptisch. Sie halten die Maßnahme der Notenbank für vorübergehend. Was die Türkei jetzt braucht, ist eine überzeugendere und dauerhaftere Anhebung der Leitzinsen, so dass der Markt tatsächlich denkt, dass es der Zentralbank ernst ist mit der Verankerung der Lira und der Inflationsbekämpfung", sagte Tim Ash, Analyst bei BlueBay Asset Management in London.

Der türkische Börsenindex ISE 100, der seit Jahresbeginn um mehr als 15 Prozent zugelegt hatte, büßte seit der Wahl-Annulierung alle seine Jahresgewinne ein. Von rund 105.000 Punkten in der Spitze fiel der ISE 100 zuletzt auf 89.000 Zähler.

Quelle: n-tv.de