Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Weniger Risikovorsorge, mehr Gewinn: Wells Fargo legt zu

Die US-Bank Wells Fargo hat dank einer geringeren Risikovorsorge für faule Kredite im vierten Quartal mehr verdient. Der Gewinn kletterte um vier Prozent auf 2,99 Milliarden Dollar, wie die in San Francisco ansässige Bank mitteilt. Analysten hatten mit einem stabilen Ergebnis gerechnet. Das Institut profitierte vor allem davon, dass die Risikovorsorge um 823 Millionen Dollar unter dem Vorjahresniveau lag. In der ersten Jahreshälfte 2020 hatte Wells Fargo noch mehr als 14 Milliarden Dollar zur Seite gelegt. Vorbörslich können die Aktien knapp drei Prozent zulegen.

Wells Fargo
Wells Fargo 31,62

Quelle: ntv.de