Meldungen

IKB und AWD sind raus Neuaufnahmen im MDax

Die angeschlagene Mittelstandsbank IKB verliert ihren Platz im deutschen Aktienindex für mittelgroße Unternehmen (MDax). Dies teilte die Deutsche Börse am Mittwochabend nach Handelsschluss in Frankfurt mit. Auch AWD verschwindet aus dem Index. Der Finanzdienstleister steht vor der Übernahme durch Swiss Life.

Neu im MDax dabei sind künftig der Hamburger Hafenkonzern HHLA und der Kran-Hersteller Demag Cranes. Die Änderungen treten am Dienstag nach Ostern in Kraft.

Nach Einschätzung der Deutschen Börse erfüllen IKB und AWD nicht mehr die Mindestanforderungen bei der Marktkapitalisierung. Dem MDax gehören insgesamt 50 Werte an. Im wichtigsten Deutschen Aktienindex (Dax) gab es keine Veränderungen.

Beobachter hatten im Vorfeld mit Veränderungen im MDax gerechnet. Der Arbeitskreis Indizes der Deutschen Börse hatte am Mittwochabend über die anstehenden Veränderungen beraten. Die Neuaufnahmen werden am Abend des großen Verfalltags an der Terminbörse Eurex vollzogen, also mit dem Handelsschluss am Gründonnerstag.

Als weiterer Aufnahmekandidat für den MDax galt zuvor auch Air Berlin. Marktteilnehmer sprachen von einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Demag Cranes und der Fluggesellschaft.

Der TecDax wird indes immer mehr zum Index für Unternehmen aus der boomenden Branche der erneuerbaren Energien. Der Windradbauer Repower kann sich über den Einzug in den TecDax freuen. Die Titel ersetzen die Aktien des Netzausrüsters Adva Optical. Auch das Solarunternehmen Phoenix gehört künftig in den Technologieindex. Die Anteilsscheine des österreichischen Leiterplattenherstellers AT&S fallen heraus.

Für den Leitindex Dax gab es keine Änderungen. Die nächste reguläre Überprüfung für die Aktienindizes soll am 4. Juni stattfinden.

Quelle: ntv.de