Unterhaltung
Hätten Sie sie erkannt? Paris Jackson geht neue Style-Wege.
Hätten Sie sie erkannt? Paris Jackson geht neue Style-Wege.(Foto: Instagram / Paris Jackson)

Paris probt den Aufstand: Michael Jacksons Tochter total verändert

Viele haben wahrscheinlich noch das kleine Mädchen vor Augen, das bei der Trauerfeier für ihren gestorbenen Vater bittere Tränen weinte. Doch mittlerweile ist Michael Jacksons Tochter Paris fast erwachsen - und kaum wiederzuerkennen.

"Seit ich geboren bin, war mein Daddy der beste Vater, den man sich vorstellen kann. Und ich wollte nur sagen, dass ich ihn liebe. So sehr." Mit diesen Worten verabschiedete sich Paris Jackson im Juli 2009 von ihrem wenig zuvor verstorbenen Vater Michael, ehe sie in Tränen ausbrach und sich schluchzend in die Arme ihrer Tante Janet Jackson warf.

Viele dürften dieses Bild der damals 11-Jährigen noch vor Augen haben. Doch die Zeit vergeht: In wenigen Wochen, am 3. April, wird Paris 18 - und feiert ihren Geburtstag mit einer totalen Typveränderung.

Rebellische Phase?

Die langen, braunen Haare sind ab. Stattdessen trägt die Tochter des "King of Pop" jetzt eine platinblonde Kurzhaar-Frisur. Erste Bilder mit neuem Look postete Paris bereits vor einer Woche auf ihrem Instagram-Account. Doch ganz so strohblond waren ihre Haare da noch nicht.

Glaubt man einem Bericht von "RadarOnline" verbirgt sich hinter dem neuen Styling jedoch mehr als nur ein verändertes Modebewusstsein der 17-Jährigen. Vielmehr befände sich Paris in einer rebellischen Phase, die sich vor allem gegen ihre Großmutter Katherine richte, will das Promi-Portal herausgefunden haben. "Katherine hat Paris' Haare immer geliebt, deshalb hat Paris sie abgeschnitten und gefärbt", zitiert "Radar Online" einen Insider.

Hollywood-Karriere im Visier

"Sie macht im Grunde genommen genau das Gegenteil von dem, was ihre Familie will", erklärte der Informant weiter. Dazu gehöre auch das Rauchen. Doch aus Angst, die Heranwachsende würde sich noch weiter von ihren Angehörigen abkapseln, würde ihre Familie ihr das im Moment sogar erlauben. Alle würden sich jedoch große Sorgen um Paris machen.

Die Sorgen sind wohl nicht ganz unbegründet. Erst vor einem Monat gestand Paris öffentlich ein, ein Alkoholproblem zu haben und deshalb Treffen der Anonymen Alkoholiker zu besuchen. 2013 hatte sie einen Selbstmordversuch unternommen, indem sie eine große Dosis Schmerzmittel schluckte und sich mit einem Messer beide Handgelenke aufschnitt. Sie leide schon seit geraumer Zeit an Depressionen, hieß es damals. Zudem machten Gerüchte die Runde, sie habe erfahren, dass Michael Jackson gar nicht ihr biologischer Vater sei.

Andererseits scheint Paris nun auch ihr Leben selbst in die Hand nehmen zu wollen. So will "RadarOnline" auch erfahren haben, dass sie sich kürzlich mit Rick Yorn, Manager von Leonardo DiCaprio, getroffen hat. Er hatte vor drei Jahren schon einmal mit ihr über eine mögliche Hollywood-Karriere gesprochen. Alle seien sehr aufgeregt, was die Zukunft für Jacksons Tochter bringen werde, so das Promi-Portal.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen