Unterhaltung
Michael Wendler will Deutschland den Rücken kehren und ein neues Leben in Florida beginnen.
Michael Wendler will Deutschland den Rücken kehren und ein neues Leben in Florida beginnen.(Foto: RTL / Stefan Gregorowius)

"Das macht hier alles keinen Sinn": Michael Wendler macht Schluss mit Europa

Der Wendler will auswandern: Diese Nachricht schockt womöglich Tausende Fans, doch nichts hält den Sänger auf. Sein Leben in Deutschland mache schlichtweg keinen Sinn mehr, er möchte dahin, wo ihn keiner kennt. Und Mallorca ist es schon mal nicht.

Im australischen Dschungel hatte er es nicht lange ausgehalten - trotzdem will Schlager-Sänger Michael Wendler jetzt dauerhaft auf einen anderen Kontinent ziehen. Der 43-Jährige hat sich bereits ein Grundstück in den USA gekauft und wird, wenn mit der Aufenthaltsgenehmigung alles klappt, Ende 2016 in die Nähe der Stadt Fort Myers in Florida ziehen, wie er der "Bild"-Zeitung verraten hat.

"Wir waren im letzten Jahr zweimal in Florida: Das Klima ist sensationell, die Menschen mega-nett und außerdem kennt mich dort keiner!", jubilierte Wendler. Eine Künstler-Green-Card für die USA habe er bereits beantragt. Das bedeute zugleich aber auch, dass mit den Live-Auftritten vor deutschem Publikum zunächst Schluss ist. "Ich werde weiterhin Musik machen, aber ab 2017 gibt es keine Clubtouren mehr. Auch mit Mallorca ist dann Schluss", erklärte der 43-Jährige.

Einige Stunden zuvor hatte Wendler - noch ohne ein Ziel zu nennen - seinen Abschied aus Deutschland und vom heimischen Pferdehof verkündet. Schuld sei unter anderem sein Unfall samt Handverletzung im Sommer-Dschungelcamp. "Ich kann nicht mehr reiten, ich kann nicht mehr meine Fahrzeuge bedienen, da habe ich mir eben überlegt, dass das alles hier überhaupt keinen Sinn mehr macht und deswegen habe ich mich entschlossen, mein Leben richtig umzukrempeln und das zu machen, was man schon immer machen wollte", sagte er.

Zuvor will er aber noch sein Gestüt in Dinslaken loswerden. 100.000 Quadratmeter stehen zum Verkauf, allerdings muss der neue Besitzer erstmal tief in die Tasche greifen: Stolze 4,7 Millionen Euro soll die Ranch kosten.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen