Unterhaltung
Als Zauberlehrer Severus Snape begeisterte er "Harry Potter"-Fans. Nun ist Alan Rickman mit 69 Jahren gestorben.
Als Zauberlehrer Severus Snape begeisterte er "Harry Potter"-Fans. Nun ist Alan Rickman mit 69 Jahren gestorben.(Foto: imago stock&people)

Star aus "Harry Potter": Schauspieler Alan Rickman ist tot

Er spielte an der Seite von Bruce Willis in "Stirb langsam", in "Robin Hood" den Sheriff von Nottingham und bedrohte als böser Professor Snape Harry Potter: Alan Rickman. Nun ist der Brite und Träger zahlreicher Filmpreise im Alter von 69 Jahren gestorben.

Der britische Schauspieler Alan Rickman ist im Alter von 69 Jahren gestorben. Das bestätigte sein Management in London. Der Nachrichtenagentur PA zufolge starb Rickman an Krebs. Er spielte in Dutzenden Filmen mit, unter anderem in "Stirb langsam" und den "Harry Potter"-Filmen. Dort übernahm er die Rolle des Professor Snape.

Rickman gehörte zu den profiliertesten britischen Schauspielern seiner Generation. Er spielte in unzähligen Theaterstücken und Kino- und Fernsehfilmen mit. Seinen internationalen Durchbruch feierte er bereits in den 1980er-Jahren in dem Blockbuster "Stirb langsam" an der Seite von Bruce Willis. Außerdem spielte er mit Kevin Costner in "Robin Hood" und glänzte als Sheriff von Nottingham. Für diese Rolle erhielt er den britischen Filmpreis BAFTA. In "Per Anhalter durch die Galaxis" lieh er dem Roboter Marvin seine Stimme.

Der 1946 in London geborene Schauspieler bewies im Laufe seiner Karriere seine Wandelbarkeit und war in so unterschiedlichen Werken wie dem Historiendrama "Sinn und Sinnlichkeit", der Fantasysatire "Dogma" an der Seite von Ben Affleck und Matt Damon oder auch in der romantischen Weihnachtskomödie "Tatsächlich ... Liebe" zu sehen. Außerdem drehte er mit zahlreichen namhaften Regisseuren, wie etwa mit Tim Burton ("Sweeney Todd: Der teuflische Barbier aus der Fleet Street").

Rickman spielte auch regelmäßig Theater. So glänzte er in verschiedenen Shakespeare-Dramen. "Gefährliche Liebschaften" gastierte gar am New Yorker Broadway. Für seine Rolle in der Mini-Serie "Rasputin" gewann er einen Golden Globe als bester Schauspieler. Dank Harry Potter bekam er auch einen MTV Movie Award - für seine Rolle im zweiten Teil von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes".

Sein letzter Film war "Die Gärtnerin von Versailles" mit Kate Winslet; er spielte darin König Ludwig XIV. und führte Regie.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen