Unterhaltung
Kam in Episode VII noch nicht zum Zug: Luke-Skywalker-Darsteller Mark Hamill.
Kam in Episode VII noch nicht zum Zug: Luke-Skywalker-Darsteller Mark Hamill.(Foto: Youtube/Star Wars)

#StillNoDialogue: Teaser befeuert Diskussion um Star Wars VIII

Bis der nächste "Star Wars"-Film in die Kinos kommt, ist es noch eine Weile hin. Fans hält das natürlich nicht davon ab, über den Verlauf der Handlung zu spekulieren. Einer könnte doof aus der Wäsche schauen - und zwar kein Geringerer als Luke Skywalker persönlich.

Mit Mark Hamill hatten die Macher der finalen "Star Wars"-Trilogie eine echte Ikone zurück ins Boot geholt. Als Luke Skywalker wurde der heute 64-Jährige einst zur Legende. Allerdings bot sich ihm in "Episode VII: The Force Awakens" noch nicht wirklich die Möglichkeit, sein schauspielerisches Talent unter Beweis zu stellen. Nur einen kurzen Auftritt gab es seit seiner Rückkehr zum Sternen-Epos, gesprochen wurde dabei nicht.

Auch im ersten Teaser für "Episode VIII" hat Hamill noch nichts zu sagen. Den kurzen Clip veröffentlichte das Franchise anlässlich des Produktionsbeginns für den neuen Film. Darin sieht man Hamill in der finalen Szene aus "Episode VII": Als Nachwuchsheldin Rey reicht ihm Daisy Ridley ein Laserschwert, sein Laserschwert.

#RianHasMoreLinesThanMe

Mittlerweile hat Darsteller Hamill offenbar Freude an seiner skurrilen Schweige-Situation gefunden. Beim Warten auf seine "Star Wars"-Sprechrolle hat er sich nämlich mit ein paar knackig selbstironischen Tweets zu Wort gemeldet.

"Kannst du bestätigen, dass du in Episode VIII sprechen wirst?", hatte ein Fan gefragt. "..........................!", lautete Hamills vielsagende Antwort. Seinen Hinweispost auf den neuen Teaser hatte der 64-Jährige zuvor mit den Hashtags #StillNoDialogue und #RianHasMoreLinesThanMe versehen. Und tatsächlich spricht der neue "Star Wars"-Regisseur Rian Johnson in dem Clip mehr als Hamill. "Cut! Beautiful!", sagt der 42-Jährige in der kurzen Sequenz.

"Ich bin quasi der Bösewicht"

"Star Wars: Epsiode VIII" soll verspätet erst Ende 2017 in die Kinos kommen. Viel ist über den Streifen noch nicht bekannt. Gerade allerdings wurde der Cast um drei neue Namen ergänzt. Oscar-Preisträger Benicio del Toro, Hollywood-Urgestein Laura Dern und die Newcomerin Kelly Marie Tran sind dabei. In welche Rollen sie schlüpfen werden, ist noch nicht klar.

"Ich bin quasi der Bösewicht, wir werden sehen", deutete del Toro in einem Interview an. Er könnte damit mit Kylo Ren (Adam Driver), General Hux (Domhnall Gleeson) und Captain Phasma (Gwendoline Christie) gemeinsame Sache machen. Dern äußerte sich bislang noch gar nicht zu ihrem Part, allerdings spekulieren Fans, sie könnte Lukes einstige Partnerin und Reys Mutter darstellen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen