Unterhaltung
Helene Fischer - kann eine ganze Familie glücklich machen.
Helene Fischer - kann eine ganze Familie glücklich machen.(Foto: CMS)
Freitag, 12. Mai 2017

Nur die Liebe zählt: Helene Fischer reitet auf Amors Pfeil

Von Kai Butterweck

24 Stunden vor dem Muttertag können hilflos durch die Einkaufszentren stolpernde Schwiegersöhne und Ehemänner aufatmen. Endlich steht das perfekte Geschenk in den Regalen: das neue Studioalbum von Helene Fischer.

Noch zwei Tage, dann ist mal wieder Muttertag. In deutschen Wohnzimmern breitet sich Panik aus. Während die Hausherrin mit einem Vorfreude-Lächeln im Gesicht am Frühstückstisch sitzt, wandern die Blicke gegenüber ins Leere. Nervosität und Hilflosigkeit paaren sich mit einem schlechten Gewissen. Gibt's bei Blume 2000 noch rote Rosen? Ist zum Basteln noch genug Kleber da? Oder sollten sich Mann und Kinder nicht mal lieber etwas Neues einfallen lassen?

Sexy und mega erfolgreich - Helene ist nicht aufzuhalten.
Sexy und mega erfolgreich - Helene ist nicht aufzuhalten.(Foto: imago/STAR-MEDIA)

Vielleicht hilft ja ein kurzer Blick in Mamas CD-Regal. Und siehe da: Schlager-Alben ohne Ende. Doch Papa hat keine Ahnung von Schlagermusik. Im Metallica-Shirt steht er vor dem Regal und kratzt sich nervös am Kopf. "Kinder!", schreit er durchs Haus. "Was hört die Mama am liebsten?" Sekunden später schallt es aus dem Kinderzimmer zurück: "Heleeeeeeeene!" Na, das passt doch wunderbar, denkt sich der Herr Papa. Draußen vor der Tür am Stromkasten klebt nämlich schon seit Wochen ein Plakat, auf dem das verführerisch grinsende Gesicht von Deutschlands Schlager-Queen auf die Veröffentlichung eines neuen Studioalbums aufmerksam macht.

Wie jetzt? Die Scheibe kommt auch noch heute raus? Ja, wie cool ist das denn? Zack ins Auto und ab zum Plattenhändler des Vertrauens. Papa ist ganz aufgeregt. Eine Stunde später lässt er sich daheim schweißgebadet auf die Couch fallen. Er hat gerade noch das letzte Album abgegriffen. Scheint ja 'ne große Nummer zu sein, diese Helene Fischer.

Neugierde keimt auf. Mal reinhören? Warum eigentlich nicht? Erst einmal wird die Trackliste gecheckt. Worum geht's hier eigentlich? "Nur mit Dir", "Wenn du lachst", "Herzbeben", "Lieb mich dann", "Weil Liebe nie zerbricht": starker Tobak für einen Mann, der am liebsten mit Songs wie "Master of Puppets", "Battery" oder "Enter Sandman" in den Ohren zur Arbeit spaziert. Aber egal. Liebe ist wichtig. Vor allem wenn der Muttertag vor der Tür steht.

Wippen Papas Füße etwa mit?

Das Cover geht auf. Die CD wandert in den Player. Papa ist gespannt. Den Anfang machen unaufgeregte Pop-Sounds aus der Wartezimmer-Playlist. Helene ergreift das Wort. Sie singt von dem Gefühl, endlich denjenigen gefunden zu haben, den man schon immer suchte. Wie im wahren Leben. Wippen Papas Füße etwa schon im Takt mit? Oder sind das nur nervöse Frühaufsteher-Zuckungen? Papa schweigt. Muss ihm aber nicht peinlich sein. Die Musik steckt schließlich an und verbreitet gute Laune. Zumindest bei all jenen, die ein Andrea Kiewel-Tattoo auf der Wade spazieren tragen.

Ein paar Minuten später schweben imaginäre Fragezeichen durchs Wohnzimmer. Ist das hier überhaupt noch Schlager? Papa ist verwirrt. Das elektronisch drangsalierte und mit knarzigen Beats und Bässen befeuerte "Herzbeben" verwandelt das traute Heim in einen Dancefloor-Club. Trockeneisnebel breitet sich aus. Und in der Küche spielen Messer, Gabel und Löffel eine scheppernde Runde Pop-Mikado.

Der Fischer-Schlager entpuppt sich als musikalische Wundertüte. Zwischen gängigen Midtempo-Dramen, bei denen Urväter des Genres wie Roland Kaiser und Howard Carpendale begeistert in die Hände klatschen, zartschmelzenden Piano-Balladen und pointierten Country- und Chanson-Tupfern, sind es am Ende vor allem die zahllosen Stadion-Hüpfer, die bei Papa im Ohr hängenbleiben. "Viva la Vida"? Tja, wenn nicht mit Helene, mit wem dann?

Der erfolgreichste europäische Pop-Zweibeiner mit der Lizenz zur Perfektion präsentiert mal wieder "Das volle Programm". Gefühle fahren "Achterbahn". "Mit dem Wind" im Haar und der "Sonne auf der Haut" geht es "Auf die schönste Reise". Während sich in den Tagesthemen die Herren Trump, Putin und Jong-un mit Schaum vorm Mund für das bevorstehende Wer-hat-den-Größten-Finale vorbereiten, schwebt Helene Fischer auf einer rosa Wonderland-Wolke. Den erhobenen Zeigefinger kennt das Branchen-Zugpferd nur vom Hörensagen. Bei Helene gehen stets beide Daumen nach oben. Wie immer. Überlegt es sich der Papa jetzt doch nochmal? Nicht wirklich. Am Muttertag soll schließlich die Sonne scheinen. Und das wird sie. Helene sei Dank.

"Helene Fischer" bei Amazon bestellen

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen