Technik
Die obligatorische Steve-Jobs-Geste: Jason Mackenzie zeigt das neue HTC One.
Die obligatorische Steve-Jobs-Geste: Jason Mackenzie zeigt das neue HTC One.(Foto: REUTERS)

Angriff auf das iPhone 5: HTC enthüllt das neue "One"

Im Kampf um die Kundengunst und Marktanteile führen die Taiwanesen ein neues Smartphone-Modell in die Schlacht: Das überarbeitete HTC One soll die Konkurrenz aus Südkorea und Kalifornien das Fürchten lehren - und im Alltag mehr als nur eine gute Figur machen.

Details zum HTC One
  • Maße (B/H/L): 137.4 x 68.2 x 9.3 mm
  • Gewicht: 143 g
  • Auflösung: Full HD 1080p, 468 PPI
  • CPU: Qualcomm® Snapdragon™ 600, quad-core, 1.7GHz
  • Speicherplatz: 32GB/64GB
  • Arbeitsspeicher: 2 GB DDR2

Der taiwanische Smartphone-Konzern HTC hat sein Flaggschiff überarbeitet und in einer groß angelegten Präsentation in New York erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgeführt: Das neue "HTC One" ist Beobachtern zufolge darauf ausgelegt, im direkten Wettbewerb mit etablierten Prestigemodellen wie dem iPhone 5 von Apple und den Galaxy-Modellen von Samsung in puncto Leistungsfähigkeit, Design und Preis bestehen zu können.

Der erste Eindruck bestätigte die Erwartungen: Das neue Smartphone läuft mit dem Betriebssystem Android "Jelly Bean", verfügt über einen großen 4,7-Zoll-Bildschirm und wird wahlweise mit einem Aluminium-Gehäuse in schwarz oder silber erhältlich sein.

In den Verkauf geht das neue Gerät ab März. Bei der Vorstellung in New York versprach HTC-Verkaufschef Jason Mackenzie einen besonders guten Klang, unter anderem mit Stereolautsprechern auf der Gerätefront. Die Kamera soll dank eines neuen Chips klare Fotos auch in dunklen Umgebungen ermöglichen.

"BlinkFeed" als Verkaufsargument

Ein weiterer Vorteil: Der schnelle Mobilfunk LTE wird unterstützt. Ein steter Nachrichtenstrom namens "BlinkFeed" auf der Startseite soll die Nutzer stets auf dem Laufenden halten etwa bei Sportergebnissen oder auch über Ereignisse aus dem eigenen Facebook-Freundeskreis.

HTC gelten in Fachkreisen als Pionier im Smartphone-Markt. Im Vergleich zu den marktbeherrschenden Unternehmen wie Apple oder Samsung bleibt HTC jedoch ein Nischenanbieter. Im vergangenen Jahr gingen die Verkäufe bei HTC in einem allgemein stark wachsenden Markt zurück. Neben Android-Smartphones bietet HTC auch Geräte mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 8 an.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen