Der Tag

Der Tag Berliner Verkehrsbetriebe rühren Fahrgäste zu Tränen

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sind für ihre außergewöhnlichen Werbeaktionen bekannt - nun sorgen sie mit einer umgetexteten Version des "Polarkreis 18"-Hits "Allein allein" für Sehnsuchtstränen bei so manchem Berliner. Weil die Busse, Trams und U-Bahnen während der Corona-Pandemie wie leergefegt waren, widmen die Verkehrsbetriebe den Fahrgästen nun eine emotionale Hommage. Zu sehen ist zum Beispiel eine Straßenbahnfahrerin, die Herzen auf die Scheiben malt, und eine Putzkraft, die beinahe wehmütig erzählt, dass es nicht mehr nach Döner riecht.

Ein Kontrolleur liegt in einer leeren U-Bahn einsam auf einer Sitzbank - es gibt nichts für ihn zu tun. Und glaubt man dem Busfahrer in dem Spot, kann er es kaum erwarten, dass endlich mal wieder jemand die Tür blockiert. "Wir fahren allein", singen sie schließlich im Chor. Ob die witzige Botschaft ankommt? Zumindest auf Youtube sind die Reaktionen herzlich. "Sind mir gerade am Ende einer Werbung für öffentliche Verkehrsmittel die Tränen gekommen?", fragt eine Nutzerin. "Verrückte Zeiten."

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen