Der Tag

Der Tag Erste Moschee in Köln beantragt Muezzin-Ruf

260750899.jpg

Die Kölner Zentralmoschee steht im linksrheinischen Ehrenfeld.

(Foto: picture alliance/dpa/Christoph Driessen)

Bei der Stadt Köln ist ein erster Antrag zur Genehmigung von Muezzin-Rufen eingegangen. Gestellt habe ihn eine Moscheegemeinde aus dem rechtsrheinischen Teil der Stadt, teilte eine Sprecherin mit. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung handelt es sich um den Bezirk Mühlheim. Der Antrag werde nun geprüft. Wann mit einem Ergebnis zu rechnen ist, war zunächst nicht abzusehen.

  • Köln hatte Anfang Oktober erklärt, dass Moscheegemeinden auf Antrag und unter bestimmten Auflagen künftig ihre Gläubigen zum mittäglichen Freitagsgebet rufen dürften.
  • Zu den Auflagen gehört, dass der Gebetsruf nicht länger als fünf Minuten dauert.
  • Für die Lautstärke gibt es eine Höchstgrenze, die je nach Lage der Moschee festgelegt wird.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen