Der Tag

Der Tag Mehr als 2000 Leichen in Berg-Karabach geborgen

imago0109210494h.jpg

Mehrere Tausend Menschen starben im Konflikt um Berg-Karabach. Hunderte werden vermisst.

(Foto: imago images/VXPictures.com)

Gut zwei Monate nach Ende der Kämpfe in der Konfliktregion Berg-Karabach im Südkaukasus dauert die Suche nach getöteten Soldaten und Zivilisten an.

  • Allein die Behörden von Berg-Karabach bargen bislang 1184 Leichen. Spezialisten aus Aserbaidschan haben nach eigenen Angaben bislang die Leichen von 334 getöteten aserbaidschanischen Soldaten und 988 armenischen Streitkräften geborgen. Damit sind insgesamt mehr als 2000 Leichen entdeckt worden.
  • Die Arbeit sei noch nicht abgeschlossen, sagte der Leiter der zuständigen Staatskommission aserbaidschanischen Medien zufolge.
  • Die Gerichtsmediziner in Armenien haben nach eigenen Angaben etwa 3360 getötete Soldaten untersucht. Mehr als 1000 Menschen werden Schätzungen zufolge vermisst. In den Leichenschauhäusern des Landes sollen noch die Überreste unzähliger Soldaten aufbewahrt sein. Eine genaue Zahl nannten die Behörden bislang nicht.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen