Der Tag

Der Tag Unternehmer ersteigert Becker-Trophäen - um sie zurückzugeben

122227089.jpg

Boris Becker soll seine Pokale "im Rahmen einer geordneten Finanzplanung" zurückbekommen.

(Foto: picture alliance/dpa)

82 Erinnerungsstücke von Boris Becker wurden zwangsversteigert. Zwei davon ersteigerte Comedian Oliver Pocher. Doch die meisten Trophäen gehen an einen Berliner Unternehmer.

  • Christian Krawinkel ersteigerte mehr als die Hälfte der Andenken und gab dafür ganze 492.479 Euro aus.
  • Wie es in einer Mitteilung seines Unternehmens heißt, will der Vermögensverwalter die erworbenen Gegenstände an Boris Becker zurückgeben - "im Rahmen einer geordneten Finanzplanung".
  • Damit will der Unternehmer ein Zeichen gegen Bankenwillkür setzen: "Ich selbst habe entsprechende Erfahrung mit der Gier gewisser Finanzierungsinstitute sowie unseriösen Offerten dubioser Geldgeber in einem Abschnitt meines Lebens gemacht und betrachte es als ungeheuerlich, wie das Lebenswerk eines gefeierten Volkshelden des Sports zerfleddert und bis hin zu den Socken öffentlich verramscht wird. Dagegen will ich ein Zeichen setzen", so Karwinkel.

Quelle: n-tv.de