Infografik

Infografik Stadien und Spielorte der Fußball-EM 2021

Die Fußball-EM 2021 soll ein Zeichen für ein verbundenes Europa setzen. Die insgesamt elf Spielorte trennen teils Hunderte Kilometer, zwischen dem schottischen Glasgow und Baku in Aserbaidschan sind es gut 4300. Trotz der Corona-Pandemie soll in allen elf EM-Stadien vor Zuschauern gespielt werden - diese Zusage erzwang die Europäische Fußball-Union (Uefa) im Frühjahr. Auch von der Münchner Allianz Arena, dem deutschen EM-Spielort, wo die DFB-Elf ihre drei Vorrundenpartien gegen Frankreich, Portugal und Ungarn bestreiten wird. Allerdings werden dort weniger Fans zugelassen als von der Uefa gefordert.

Abhängig bleibt die Entscheidung zur Zulassung von Fans letztlich von der jeweiligen Corona-Lage vor Ort. Für das EM-Eröffnungsspiel am 11. Juni 2021 in Rom zwischen der Türkei und Italien sind aktuell 16.000 Zuschauer vorgesehen, was einer Stadionauslastung von 25 Prozent entspricht.

Eine höhere Auslastung ist bislang nur in Baku, St. Petersburg, Kopenhagen und Budapest geplant. Die ungarische Hauptstadt ist bisher die einzige Stadt, die von Beginn an vor voll besetzten Rängen spielen lassen will.

Weil Dublin in Irland und die spanische Stadt Bilbao der Uefa die Zuschauer-Zusage nicht geben konnten, wurden sie im Frühjahr kurzfristig noch als Co-Gastgeber gestrichen. Die vier Spiele aus Dublin wurden auf London und St. Petersburg aufgeteilt. Das erklärt auch, warum in St. Petersburg gleich sechs Vorrundenspiele aus zwei verschiedenen Gruppen ausgetragen werden. In allen anderen Städten sind es jeweils drei plus mindestens ein Spiel in der K.o.-Runde.

Für Bilbao wurde Sevilla als spanischer Ersatzstandort benannt. Die Stadt in Andalusien war lange die einzige Gastgeberstadt, wo die geplante Zuschauerauslastung noch offen war. Inzwischen steht fest, dass zu den Vorrundenspielen jeweils 18.000 Fans zugelassen werden sollen. Das Olympiastadion in Sevilla fasst regulär rund 60.000 Zuschauer.

Quelle: ntv.de, cwo/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.