Auslandsreport

Neues Asylgesetz in Dänemark Flüchtlingen stehen "unmenschliche" Zeiten bevor

Das einst liberale Dänemark verschärft sein Asylgesetz deutlich: Wertgegenstände und Bargeld werden den Hilfesuchenden künftig ab einem Wert von rund 1340 Euro abgenommen. Außerdem müssen Flüchtlinge jetzt bis zu drei Jahre statt bisher ein Jahr warten, bis sie ihre Familie nachholen können. Und auch die Dauer von Aufenthaltsgenehmigungen wird verkürzt. Für die Asylsuchenden ist das ein harter Schlag.
Videos meistgesehen
Alle Videos