Panorama

Rucksack kontrolliert gesprengt Flugzeug muss wegen Terrorverdacht in Köln/Bonn notlanden

Auf dem Flug einer Easyjet-Maschine von Slowenien nach England melden Passagiere ein verdächtiges Gespräch mit angeblich terroristischem Inhalt. In der Folge überschlagen sich die Ereignisse: Notlandung, Evakuierung, Verhaftungen und eine kontrollierte Sprengung. Der Flughafen bleibt für Stunden gesperrt. Ob tatsächlich eine konkrete Gefahr vorlag, ist unklar.
Videos meistgesehen
Alle Videos