Politik

"Strafe ist viel zu niedrig" Karadzic-Urteil spaltet die Gemüter in Serbien und Bosnien

Wegen des Völkermords in Srebrenica muss der bosnische Serbenführer Radovan Karadzic für 40 Jahre ins Gefängnis. Das Urteil des UN-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag sorgt für gemischte Reaktionen. Während in Serbien Protestierende für Karadzic auf die Straße gehen, halten Angehörige der Opfer von Srebrenica die Strafe für zu gering.
Videos meistgesehen
Alle Videos