Gazprom-Nominierung abgelehnt Schmidt-Denker: "Schröders Abkehr kommt sehr plötzlich"

Der russische Gaskonzern Gazprom nominiert Schröder offiziell für einen Sitz im Aufsichtsrat. Der in der Kritik stehende Altkanzler gibt nun bekannt, dass er keine Pläne habe, den Posten zu übernehmen. Über mögliche Gründe des Verzichts spricht ntv-Reporter Holger Schmidt-Denker.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen