Politik

Empörung nach Blogger-Affäre Verfassungsschutz-Chef Maaßen verteidigt Strafanzeigen

Die Empörung über die Ermittlungen wegen Landesverrats gegen Netzpolitik.org ist groß. In Berlin gehen rund 1300 Menschen für die Pressefreiheit auf die Straße. Aus der Politik hagelt es Rücktrittsforderungen gegen den Generalbundesanwalt. Jetzt meldet sich der Chef des Verfassungsschutzes zu Wort, der die Strafanzeige gegen das Blog gestellt hat.
Videos meistgesehen
Alle Videos