Wirtschaft

Ghosn im Libanon eingetroffen Ex-Renault-Nissan-Chef flieht im Privatjet aus Japan

2018 wird Carlos Ghosn in Tokio festgenommen und wegen Untreue angeklagt. Seitdem wartet er in Japan auf seinen Prozess. Doch nun verlässt der Topmanager das Land und flieht im Privatjet in den Libanon. Sein Anwalt zeigt sich von der Flucht seines Mandanten überrascht.
Videos meistgesehen
Telebörse Sendungen
Alle Videos