Wirtschaft

Weltbank-Präsident zu illegalem Geldfluss "Mehr Transparenz ist gut für die Armen"

Was bedeuten die Enthüllungen der "Panama Papers" für die Arbeit der Weltbank? Im n-tv Interview erklärt deren Präsident Jim Yong Kim, dass die Weltbank sich schon immer für die Rückführung gestohlener Vermögenswerte einsetze: "Beim Thema Transparenz werden wir keinen Schritt zurückweichen".
Videos meistgesehen
Telebörse Sendungen
Alle Videos