Panorama

20,7 Millionen Dollar für 100 Karat Anonymer Bieter ersteigert Super-Diamanten

AP806654961063.jpg

Groß wie ein Taubenei und ziemlich teuer. Nur sechs vergleichbare Diamanten sind in den vergangenen Jahren versteigert worden.

(Foto: AP)

Auf der Suche nach Kaufinteressenten hat Sotheby's einen außergewöhnlichen Diamanten um die halbe Welt geschickt. Der weißliche Edelstein von der Größe eines Taubeneis wechselt nun für über 20 Millionen Dollar seinen Besitzer.

Ein großer und besonders schön geformter Diamant ist in New York für 22,1 Millionen Dollar (20,6 Millionen Euro) versteigert worden. Binnen drei Minuten habe der 100,2 Karat schwere Stein seinen Besitzer gewechselt, teilte das Auktionshaus Sotheby's mit. Den Zuschlag erhielt ein anonymer Bieter am Telefon.

Sotheby's hatte den Stein als "perfekt" beschrieben, weil er "weißer als weiß" sei und "keinerlei Unvollkommenheit" aufweise. "Er ist so durchsichtig, dass man ihn nur mit einem Becken Eiswasser vergleichen könnte", schwärmte der Leiter der Schmuckabteilung von Sotheby's, Gary Schuler. Der Stein stammt aus einer südafrikanischen Diamantenmine des Juweliers De Beers. An seiner Form wurde über ein Jahr lang gefeilt.

In der Hoffnung, reiche Kaufinteressenten anzusprechen, hatte Sotheby's den Diamanten in Doha, Dubai, Hongkong, Londons, Los Angeles und New York ausgestellt. Das Auktionshaus hatte mit einem Preis zwischen 19 und 25 Millionen Dollar gerechnet. Laut Sotheby's wurden bislang nur fünf Diamanten von ähnlicher Qualität und einem Gewicht über hundert Karat versteigert. Der teuerste erzielte 2013 in Hongkong einen Preis von 30,6 Millionen Dollar.

Quelle: ntv.de, jki/AFP

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.